Maßnahme gegen nukleare Unfälle

Deutschland will sich besser gegen Unfälle in Kernkraftwerken schützen. Deshalb haben die Behörden Millionen von Tabletten, die verhindern, dass der Körper radioaktive Substanzen aufnimmt, gekauft.

Die Tabletten sind Jodtabletten. Der menschliche Körper braucht Jod. Die Schilddrüse befindet sich im Hals aber Jod sorgt dafür, dass es richtig funktioniert.

Bei einem Unfall in einem Atomkraftwerk kann Jod in die Luft gelangen. Jod aus Atomkraftwerken ist gefährlich. Es ist radioaktiv. Daher müssen Sie das Eindringen von radioaktivem Jod in den Körper verhindern. Es gibt harmlose Jodtabletten. Wenn Sie sie schlucken, sind Sie geschützt. Im Falle eines nuklearen Unfalls werden diese Tabletten von den Behörden an alle Personen verteilt.

Eigentlich ist die Gefahr in Deutschland selbst nicht mehr so groß. Denn die deutschen Atomkraftwerke werden bald abgeschaltet, beispielsweise in Belgien, Frankreich, in der Schweiz, in Tschechien und Schweden. Experten sagen aber: In den Nachbarländern gibt es noch viele Kraftwerke. Kraftwerke können gefährlich sein.