Para-Weltmeisterschaft Dubai

In Dubai haben die Leichtathletik-Weltmeisterschaften der Behindertensportler stattgefunden – kurz die Para-Weltmeisterschaft.

Wettbewerbe gibt es seit 1994. Sie finden einmal in 2 Jahren statt. Auch deutsche Athleten sind dabei. Der Langspringer Markus Rehm gewann die 6. Goldmedaille für Deutschland. Kugelstoßer Sebastian Dietz verpasste nur eine Medaille. Ihm fehlten 22 Zentimeter, um die Bronzemedaille zu gewinnen.

Die deutsche Sprintstaffel wurde vom Wettbewerb ausgeschlossen, weil es einen Fehler beim Wechsel gab. Darüber hinaus wurde die Sprintstaffel mit Prothesen abgeschafft. In Zukunft wird es eine Staffel mit vier verschiedenen Behinderungen geben.

Die nächste Para-Weltmeisterschaft findet 2021 in Kobe statt. Die Stadt liegt in Japan.